Blick zurück 2014

Four Seasons 

Als Kontrast zur allgemeinen Adventlichkeit führten Stephan Brefin (Zeugs) und Stefan Bolzern (Sachen) mit ihrem Programm „Zeugs&Sachen“ in die märchenhaften Abgründe menschlicher Niedertracht, Brutalität und Triebhaftigkeit. Auf der Basis von zehn bestehenden Hörspielversionen von „Rotkäppchen“ verfertigte Stefan Bolzern daraus einen 40-minütigen Remix. Dieser wurde am Abend auf einem Kassettengerät abgespielt und bildete den Rahmen für die Performance von Stephan Brefin. Dieser zauberte mit alten Tonbändern in Echtzeit dazu ein eindrückliches Wandgemälde an die  ehrwürdigen Mauern des Martinskellers. Das Publikum tauchte tief ein in die Geschichte und verfolgte gebannt das Werden des Kunstwerkes.


Four Seasons


Die dritte Darbietung der Four Seasons Reihe fokussierte auf Tanz und Musik. Stefan Bolzern, welcher selbst Musik und insbesondere Kirchenmusik studiert hatte, überraschte das Publikum mit einem kurzen Vortrag über Johann Sebastian Bach und die Entstehung der Fugen.
Als Basis der Performance diente eine Aufnahme der c-Moll Fuge aus dem wohltemperierten Klavier, welche mit den Mitteln der Samplingtechnik moduliert und in neue Klangfelder verwandelt wurde, zu welcher Mirjam Strobel grazile Tanzfiguren im Martinskeller vorführte. Das gut 20-köpfige Publikum war sehr angetan von der nicht alltäglichen Performance!


Four Seasons


Das zweite Konzert der Four Seasons Reihe glänzte mit schrägen professionellen Improvisationen, vorgeführt von Beat Unternährer an der Posaune und Daniel Steffen an Synthesizern der ersten Generation! Das neugierige Publikum wurde mit nicht alltäglichen Tonfolgen überrascht!


Four Seasons


Die Eröffnungsveranstaltung für die neue Reihe des Projektes Four Seasons 2014 war ein voller Erfolg! Das Duo „Echo vom Abendweg“ alias Andreas Müller an der elektrischen Gitarre und Stefan Bolzern am Moog unterhielten ihr zahlreich erschienenes Publikum mit besonderen Klängen…