Blick zurück 2015

Four Seasons 

Der letzte Four Seasons Event fand am 21.12.15 statt: Philipp Leon Fankhauser (Gesang / Gitarre) und Roger Konrad (Posaune) spielten eigene Songs zum Thema „Das Ich und das Du und noch mehr dazwischen“.  3 Tage vor Weihnachten drängten sich über 50 Leute in den Martinskeller, um den letzten Four Seasons Event im 2015 zu geniessen. Während einer guten Stunde wurden wir von den beiden Musikern auf wunderbare Art und Weise mit guter Musik unterhalten. Philipp leitete charmant durch den Abend und stellte seine Eigenkompositionen mit einleitenden Worten vor. Es war ein sehr stimmiger Abend, dessen Atmosphäre berührte und eine willkommende Oase inmitten der Weihnachtshektik war.


 

Four Seasons 


Grooviges Jazzkonzert vor einem Publikum von knapp 25 Leuten in einem absolut passenden Ambiente. Zugabe inklusive! Einfach fantastisch!

 



 

Four Seasons 


Fast 50 Personen drängten sich am 21. Juni 2015 zur Sommersonnenwende in den Martinskeller. Die mit Leidenschaft vorgetragenen Tango-Stücke von El Tango perdido gingen ins Ohr und in die Seele! Iris Maria Schmidt hatte nicht zuviel versprochen und zog die Zuhörerschaft mit ihrem dunklen Timbre schnell in ihren Bann. Christa Wenger am Kontrabass, Julien Tudisco am Bandoneon und Stefan Bolzern am Piano trugen das ihrige dazu bei, dass sich alle im Saal in einem Tanzlokal in Buenos Aires wähnten.
Das über einstündige Konzert wurde mit einer feurigen Zugabe abgerundet, die einem so manchen wohligen Schauer über den Rücken jagte. In dieser Stimmung blieben noch viele Gäste für ein, zwei Gläser Wein und liessen viele anerkennende Worte zurück.
Als eine halbe Stunde vor Mitternacht der letzte Staub aufgefegt, der letzte Stuhl versorgt war und die Tür verschlossen wurde, konnten wir auf einen gelungenen und stimmungsvollen Abend zurückblicken. Wir, das ist der Vorstand vom St. Martinskeller Verein, Stefan Bolzern, der Initiator der Four Seasons Anlässe, und natürlich die Künstler selbst.


Ausstellung Franz Siegwart 

17.10.-01.11.2015

 


Four Seasons 


„Four Seasons“ startete mit dem Programm „Skriptikon“ in die zweite Saison. Der gebürtige Trienger und heute im Luzerner Hinterland wohnhafte Franz Steinmann hat in minuziöser Handarbeit aus Zeitungen und Zeitschriften einzelne Wörter und Sätze herausgeschnitten und so neu zusammengefügt, dass wundervolle Sätze von grosser poetischer Kraft und mit abgründigem Hinter-, Vorder-, Neben- und Unsinn entstanden. Damit hat er ganze Bücher gefüllt. 55 dieser Sätze wurden im Martinskeller an die Wand projiziert. Der Schauspieler Jörg Gilli hat die Texte rezitiert und Franz Steinmann hat zu jedem Satz ein kurzes musikalisches Statement auf der Bassklarinette abgegeben. Die dreissig Besucherinnen und Besucher liessen sich bereitwillig verzaubern.