Das aktuelle Programm

Am Anfang war die Reise von Pirmin Setz vor vielen Jahren nach Marokko. Seither beschäftigt sich der Schlagzeuger mit orientalischer Perkussion, und er schreibt Kompositionen, die gleichermassen vom Norden Afrikas und den Schweizer Bergen inspiriert sind.
Eine Musik voller Poesie, die changiert zwischen Melancholie und Lebensfreude. Bereits in den Titeln der Kompositionen tauchen die Begegnungen von Orient und Okzident programmatisch auf. Da gibt es zum Beispiel die Stücke Abdel aus Kairo – Lauelen – eine Begegnung in Little Istanbul – Amira oder Essaouira.
In die Arrangements fliessen Improvisationen und verspielte Klangmalereien.
Kathrin Künzi / Gesang, Flöten
Katrin Wüthrich / Akkordeon, Glockenspiel
Urban Lienert / Kontrabass
Pirmin Setz / Schlagzeug, Darbuka, Komposition

malt.ch

Das junge Quartett aus Luzern spielt kompromisslose Musik. Noah Arnold (Saxophon), Raphael Loher (Piano), Manuel Troller (Gitarre) und David Meier (Schlagzeug) erforschen gemeinsam Grenzen und lassen sich von ihrer Musik an unerwartete Orte treiben. Hochkonzentriert, jedoch ohne die kindliche Offenheit zu verlieren, verlassen sie genussvoll vorgepflügte Pfade. Was die vier Musiker verbindet, sind die Freude und die Faszination an der freien Musik, an deren Kraft und Wirkung. Manuel Troller und David Meier (SCHNELLERTOLLERMEIER) lassen dazu vertrackte, rockige und minimalistische Sounds einfliessen. Diese werden von der Band aufgenommen, verarbeitet und zu einem neuen Klangbild verwoben. Die Entdeckungslust treibt M.A.L.T. immer weiter.


murielzemp.ch

In ihrem Soloprogramm singt und spielt sich Muriel Zemp mit viel Charme, Witz und Experimentierlust durch verschiedene Musikstile. Mit Piano, Akkordeon und Loop wird bestehende Musik in neue Gewänder gehüllt und ihre eigenen, auf Französisch gesungenen Lieder mit vielschichtigen Arrangements versehen. Frech, poetisch, überraschend und groovig: im Zentrum steht immer ihre ausdrucksstarke Stimme.

Follow by Email
Facebook

Facebook